Roland

 

Home
Angebote
Gilde
Photoalbum
Entwicklung der Stadt
Stadtrundgang

Neptunbrunnen

Petriturm

Pferdemarkt

Primariusgraben

Promenade

Rathaus

Roland

Stadtmauer

Theater

Zwinger

 
 

 

Die erste urkundliche Erwähnung des Rolands stammt aus dem Jahr 1411. Aufgestellt wurde er jedoch schon früher nämlich im Jahr 1385.
Seit 1609 stand er nun an der Südwestecke des Rathauses und wartete dort bis zum Jahre 1659 auf seine erste Farbgebung. Die war übrigens überwiegend in rot und  man verpaßte ihm gleich noch ein Dach mit goldenen Knopf und einem silbernen Pelikan mit Jungen darauf.
1710 brannte die Stadt, das Rathaus wurde verwüstet und auch unserem Roland wurde ganz schön mitgeröstet. Aber Hilfe nahte. 1717 beschlossen die Stadtväter eine Neuschöpfung des Rolands und weil noch etwas Geld im Säckel war, wurde aus dem silbernen Pelikan prompt ein goldener. 1945 wurde Nordhausen massiv bombardiert und wieder war das Rathaus hin. Der Roland aber trug nur ein paar Kratzer davon, jedoch versteckte er sich dann vorerst an einem geheimen Ort. Als man 1953 das Rathaus wieder aufgebaut hatte, kehrte auch der Roland auf seinen alten Platz zurück. Nach einer Generalrestauration im Jahre 1993 begab sich der Original-Roland auf sein Altenteil ins damalige Meyenburgmuseum.
Mittlerweile ist er von dort umgezogen und befindet sich selbst gegenüber im Eingang des Stadthauses.